forum Nachhaltig Wirtschaften deutsch forum CSR international - english version
forum Nachhaltig Wirtschaften - Zukunft im Dialogforum CSR international – Future in dialogue
 
 
Quelle: Plattform Nachhaltig Wirtschaften Rubrik:  Fachbeiträge|Praxis|Unternehmensführung Datum:  14.03.2012


 

Die Zukunft ist grün - oder gar nicht!

Interview mit Werner Graf, Managing Director bei Panasonic Deutschland

Panasonic wurde am 25. August 2011 in Tokio bei den SAM Awards für sein engagiertes Nachhaltigkeitsmanagement ausgezeichnet und bekam im Dow Jones Sustainability Index 2010/2011 den Titel 'Supersector Leader', den weltweit nur 19 Firmen tragen. forum -Herausgeber Fritz Lietsch fragte bei Werner Graf, Managing Director Panasonic Deutschland, nach, auf welchen Säulen die CSR-Strategie bei Panasonic gestützt ist und wie der globale Player die Zukunft des nachhaltigen Wirtschaftens einschätzt.
Werner Graf, Managing Director bei Panasonic Deutschland


Welche Tradition hat gesellschaftliches und ökologisches Engagement bei Panasonic?

Für unseren Firmengründer Konosuke Matsushita war nachhaltiges Handeln elementar. Er war es, der 1918 den Grundstein für Panasonic legte und nachfolgend die ersten Produkte aus recycelten Materialien entwickelte. Und er war es auch, der ein Unternehmen stets als Teil der Gesellschaft begriff.

Was bedeutete das konkret?

In den 20er-Jahren waren elektrische Produkte Luxus und nur für wenige Personen erschwinglich. Konosuke Matsushita meinte jedoch, dass hochqualitative Güter jedermann zur Verfügung stehen sollten - auch Menschen mit geringem Einkommen. Dies gelang ihm prompt mit einem Glühbirnenadapter aus recycelten Lampenfassungen.

Aber war das mehr als eine gute Geschäftsidee?

Konosuke Matsushita nahm eine für das traditionelle Japan ungewöhnliche Haltung ein: Er war fest davon überzeugt, dass Firmen eine Mission benötigen und diese konsequent ausführen müssen. Bereits 1933 formulierte er wesentliche Firmengrundsätze wie Ehrlichkeit und Fairness, Teamwork sowie ein Leben im Einklang mit der Natur.

Wie schaut das "Leben im Einklang mit der Natur" für ein Unternehmen aus?

Panasonic möchte bis 2018, dem 100. Jahrestag der Gründung des Elektronikkonzerns, das führende Unternehmen für grüne Innovationen in der Elektronikindustrie werden. Der Umweltgedanke soll dabei im Zentrum unseres unternehmerischen Handelns stehen und mit zwei Strategien verwirklicht werden:

'Green Life Innovation' bietet Ideen für eine nachhaltige Lebensweise und 'Green Business Innovation' soll die Auswirkungen der Panasonic Geschäftsaktivitäten auf die Umwelt in größtmöglichem Maße reduzieren und dabei gleichzeitig ein gesellschaftliches Leitbild unternehmerischen Handelns entwickeln.

Geht es noch etwas konkreter?

In unseren Büros und Fabriken, bei der Planung und Herstellung von Produkten und in unserem Management handeln wir nach ganz konkreten Vorgaben ('eco ideas'), welche seit 2001 in einem ökologischen Konzept, dem 'Green Plan', festgehalten werden. Er wird stetig aktualisiert und ist unternehmensweit verbindlich. Unsere Firma verpflichtete sich beispielsweise, vom Geschäftsjahr 2007 bis 2010 (Abschluss März 2011) den von ihr verursachten Kohlendioxidausstoß um rund 300.000 Tonnen zu verringern. Dies gelang uns bereits ein Jahr früher als geplant. Auch die Vorgabe, bis März 2010 mindestens 200 Produkte mit herausragenden Umwelteigenschaften - so genannte 'Superior Green Products' - auf den Markt zu bringen, konnten wir übertreffen und hatten zu besagtem Zeitpunkt bereits 395 dieser Vorreiter-Produkte auf dem Markt.

CSR ist mehr als Umweltschutz und grüne Produkte ...

Stimmt, aber die Umwelt ist uns einfach eine Herzensangelegenheit. Doch Sie haben recht. Ein Unternehmen muss im Einklang mit der Natur UND der Gesellschaft existieren. Unsere Strategie zur Corporate Social Responsibility (CSR) fußt deshalb auch auf drei Säulen. Zusätzlich zum bereits beschriebenen Umweltengagement übernehmen wir Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zum Beispiel durch 'Panasonic eco relay': Diese Initiative fordert jeden im Unternehmen auf, sich persönlich zu engagieren. Allein im Herbst 2008, als eco relay startete, stellten Mitarbeiter aus 342 Büros und Fertigungsstätten in 39 Ländern rund 520 Projekte auf die Beine.

Umweltbewusstsein in der Gesellschaft zu verankern ist gleichfalls unser Anliegen bei 'kids school - eco learning'. Das globale Bildungsprojekt wurde von Panasonic eigens ins Leben gerufen, um Schülerinnen und Schülern auf spielerische Weise ökologisches Wissen zu vermitteln.

Der dritte Bereich unserer Corporate Social Responsibility konzentriert sich auf unsere Firma und die mit ihr verbundenen Menschen: Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Handelspartner, Investoren oder Journalisten - sie alle erwarten von uns eine offene und ehrliche Kommunikation. Großen Einfluss üben wir auf unsere Lieferanten aus. Diese müssen unseren umweltorientierten sowie fairen und ethischen Beschaffungsprinzipien zustimmen - so, wie sie in unsereren Clean- und Green-Procurement-Erklärungen definiert sind.

Aber wo leben Sie die Verantwortung im Kerngeschäft?

Natürlich bei den Produkten selbst. Unsere Strategie einer "grünen" Produktentwicklung soll helfen, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern und das empfindliche Ökosystem der Erde langfristig zu schützen. Erreichen wollen wir dies durch verbesserte Gerätefunktionen, die Fertigung in 'Green Factories' sowie die Reduktion des Umwelteinflusses eines Produktes über seine gesamte Lebensdauer. Bereits bei der Konzeption wissen wir, wie groß der ökologische Fußabdruck sein wird, den unsere Geräte in der Umwelt hinterlassen. Idealerweise sollte dieser komplett verschwinden. Auf dem Weg dorthin nutzt Panasonic ein 'Life Cycle Assessment' (LCA): Das Bewertungssystem macht es möglich, schon in der Planungsphase die Umweltverträglichkeit eines neuen Produktes zu quantifizieren.

Was sind Green Factories?

Ob in China, Großbritannien oder Tschechien: Alle Fabriken von Panasonic sind nach internationalen Umweltstandards zertifiziert. 238 von ihnen (94 Prozent), dürfen sich zudem 'Green Factory' nennen, denn sie agieren besonders nachhaltig. Jede unserer Fertigungsstätten wird nach einem 15stufigen, detaillierten Bewertungssystem - dem 'Green Factory Assessment' - hinsichtlich ihres ökologischen Handelns genau eingestuft. Das Bewertungssystem legt offen, welche Beiträge eine Fabrik beispielsweise im Hinblick auf die Verringerung von CO2-Emissionen, Schadstoffen, Abfällen oder Wasserverbrauch leistet.

Natürlich kümmern wir uns auch um ressourcenschonende Verpackungen, ein grüne Logistik und erfüllen in Europa die 'WEEE-Richtline' (Waste Electrical and Electronical Equipment), die uns als Elektro- und Elektronikhersteller verpflichtet, Altgeräte auf eigene Kosten einzusammeln und dem Recycling zu zuführen. Unser Handeln geht jedoch über diese gesetzliche Bestimmung hinaus. Bereits vor mehr als zehn Jahren errichteten wir in Japan ein eigenes Hightech-Recyclingzentrum (Matsushita Eco Technology Center).

Mit welchen Visionen geht Ihr Unternehmen in die Zukunft?

Im April 2009 eröffnete Panasonic das 'eco ideas' Haus in Tokio. Durch Technik für das Erzeugen, Sparen, Verwalten und Speichern von Energie soll ein grüner Lebensstil quasi ohne CO2-Emissionen möglich werden. Solar- und Brennstoffzellen erzeugen Energie, den gerade nicht benötigten Strom speichern Lithium-Ionen-Akkus und mit dem so genannten 'Smart Energy Gateway' wird der Energieverbrauch im Haus verwaltet. Es verbindet alle elektrischen Geräte im Haus und vereinfacht so die Energieverwaltung und -kontrolle. Innovative Haushaltsgeräte und Produkte erleichtern darüber hinaus das Energiesparen.

Ein umweltfreundlicher Haushalt bringt noch keine Energiewende.

Stimmt, deshalb bauen wir in Fujisawa in der Region Tokio eine 'Sustainable Smart Town' - die nachhaltige Stadt. Für dieses Engagement haben wir auch den SAM Award bekommen - wir sind also auf dem richtigen Weg. Zusammen mit acht Partnerunternehmen errichten wir 1.000 Gebäude mit 3.000 Haushalten auf einer ehemaligen Fabrikfläche. Durch intelligente Hauskonzepte und Hybrid-Autos sollen im Vergleich zum Jahr 1990 rund 70 Prozent der CO2-Emissionen eingespart werden und 2013 bereits die ersten Bewohner einziehen. In wenigen Jahren werden alle großen städtischen Bauprojekte ähnlichen Energie-Standards entsprechen, davon bin ich überzeugt.

In welche Richtung möchten Sie sich zukünftig ganz besonders engagieren?

Panasonic definiert eine 'Green Innovation Company' als ein Unternehmen, das Innovationen verfolgt, um externe Lebensweisen zu ändern und das sich selbst dazu verpflichtet, Änderungen am eigenen Geschäftsstil vorzunehmen. Wir werden die Umwelt zum Mittelpunkt unserer geschäftlichen Aktivitäten machen, begleitet von einer entschlossenen Einstellung. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten und Technologien auch in Deutschland einen Lebensstil nahezu ohne CO2-Emissionen zu ermöglichen.

Wir wünschen dabei viel Erfolg und bedanken uns für das Gespräch.




Lesen Sie diesen und weitere spannende Artikel im Magazin "forum Nachhaltig Wirtschaften" 1/2012 mit dem Schwerpunkt Elektromobilität und dem Special Kunst, Kultur und Nachhaltigkeit.

Das Magazin umfasst 164 Seiten und ist zum Preis von 7,50€ zzgl. 3,00€ Porto & Versand (innerhalb Deutschlands) direkt hier zu bestellen.
Oder unterstützen Sie uns durch ein forum-Abonnement



 



Bestellen Sie noch heute den kostenlosen forum Newsletter, dann sind Sie immer gut informiert!Kostenlosen forum Newsletter bestellen: immer gut informiert.
 
Content-Partner:
HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG
 
   forum GEWINNSPIEL

01.11.2014 in Chieming-Hart
In Freiheit leben
Find us on Facebook
Arbeitsmarkt Ausbildung B.A.U.M. e.V. Code of ConductCorporate Social Responsibility Corporate Volunteering CSR Emissionshandel Energie energieffizient erneuerbar ethisch fair Fundraising gesellschaftliche Verantwortung Global Compact Globalisierung Good Governance Grünes Geld Industrie Investitionen Klimaschutz Klimawandel Konsum Management nachhaltig Nachhaltigkeitsbericht Ökologie Ökonomie Qualifizierung ressourcenschonend Solarenergie soziales Engagement Sponsoring Supply Chain sustainability umweltschonend Unternehmen Verantwortung Werte Wirtschaft
Erlebnis & Training - Outdoortraining, Teambuilding, Teamevents


Nachhaltig wirtschaften mit Methode. Nutzen Sie den N-Kompass jetzt 4 Wochen gratis!