forum Nachhaltig Wirtschaften deutsch forum CSR international - english version
forum Nachhaltig Wirtschaften - Zukunft im Dialogforum CSR international – Future in dialogue
 
 
Quelle: Plattform Nachhaltig Wirtschaften Rubrik:  Newsletter-Archiv Datum:  15.02.2012


 

forum Nachhaltig Wirtschaften Newsletter vom 15.02.2012

Falls dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, finden Sie diesen hier im Archiv.
NEWSLETTER Nachhaltigwirtschaften.net


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Kultur der Nachhaltigkeit...

... hält sie Einzug in unsere Gesellschaft?

Das Thema wird heiß diskutiert: Gestern debattierten Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin und Prof. Dr. Meinhard Miegel bei der Veranstaltung "Kultur und Nachhaltigkeit" in München darüber, ob und wie Wohlstand und Wachstum eigentlich zusammenpassen. Moderiert wurde die Runde von Dr. Hildegard Kurt, die im aktuellen forum-Special "Kunst, Kultur und Nachhaltigkeit" über die Kunst als Mittlerin zwischen Vergangenheit und Zukunft berichtet.

Zehn Jahre gibt es die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung nun schon. Der neueste Fortschrittsbericht fasst schwer verdauliche 379 Seiten und bekräftigt im Sinne des parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung: "Es braucht eine Kultur der Nachhaltigkeit, die helfen soll, die Kluft zwischen Wissen und Handeln zu schließen." Das Wort Nachhaltigkeit hat weiter geradezu inflationäre Hochkonjunktur - welche Deutungsmuster und Denkweisen sich aber hinter dem Leitbild verbergen ist breit gefächert und wird in meinem Buch thematisiert, das gerade veröffentlicht wird (Nachhaltigkeit. Zur Diskursgeschichte eines Konzepts, ISBN 978-3-639-38807-7).

Dass die Pflege von Kunst und Kultur auch die Wirtschaft voranbringen kann, davon weiß Jeannette Prinzessin zu Fürstenberg zu erzählen. In ihrem aktuellen forum-Beitrag beschreibt sie, wie der Medici-Effekt Mitarbeiter inspiriert und zu Künstlern macht, die über ihre "normale" Arbeitsproduktivität hinauswachsen. Und auch immer mehr Clubbesitzer werden sich bewusst, dass energiegeladene Beats und Energieeffizienz sich nicht ausschließen müssen. Die Green Music Initiative hilft ihnen, "mit Groove die Welt zu retten".

Und welche Nachhaltigkeitskultur pflegen Sie? Schreiben Sie mir dazu und wie Ihnen die neueste Ausgabe mit dem Kultur-Special im Redesign gefällt an redaktion@forum-csr.net. Unter allen Feedbackgebern zum print-Magazin verlosen wir Bücher von Wolfgang Funkes Selbstversorgung.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

Tina Teucher
Redaktion forum Nachhaltig Wirtschaften





Unser aktuelles Gewinnspiel

Weltwende 2012
Wie eine grüne Wirtschaft, neue Politik und ein höheres Bewusstsein die Zukunft gestalten.

"Wachstum um jeden Preis" ist der falsche Weg. Doch Politik und Wirtschaft fehlt der Mut zu einem fundamental neuen Lebensmodell, das wir so dringend brauchen. "Weltwende 2012" von Ervin Laszlo ist das erste Buch, das Spiritualität, Wirtschaft und Politik zusammen denkt.

"Dieses Handbuch für das 21. Jahrhundert hilft uns, die gegenwärtige Lage unseres Planeten zu verstehen und zu entscheiden, was wir tun müssen, um unser aller Wohlergehen zu sichern." Michail Gorbatschow im Vorwort

forum Nachhaltig Wirtschaften verlost 10 Bücher.

Beantworten Sie einfach unsere Gewinnspielfrage






Save the date - European Biodiversity Summit

Am 17. und 18. April findet im Rahmen der Europäischen Business & Biodiversity Kampagne der erste European Biodiversity Summit in Stuttgart statt. Der Summit ist die einzige europäische Plattform zum Thema Nachhaltigkeit und Biodiversität mit einem spezifischen Fokus auf Unternehmen.

Hochrangige Experten und interessierte Teilnehmer aus europäischen Unternehmen, NGOs, wissenschaftlichen Instituten und politischen Organisationen diskutieren in Workshops zu Themen wie Ressourceneffizienz, gesetzliche Vorschriften, Lieferkettenmanagement, Finanzen und Biodiversität etc. und tragen somit zum Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie zur fundierten Weiterentwicklung aktueller Themen zur Nachhaltigkeit und Biodiversität bei. Mit Veolia Environnement, European Investment Bank, Unilever und Banco Santander haben bedeutende Unternehmen ihre Teilnahme an dem größten europäischen Event im Bereich Business und Biodiversität mit mehr als 500 Teilnehmern bestätigt.

Der European Biodiversity Summit wird organisiert in Zusammenarbeit mit dem 8. Deutschen CSR-Forum: www.csrforum.eu

Weitere Informationen unter:
www.summit.business-biodiversity.eu

 
TOP-Events|2012

think more about 2012

Tage der Nachhaltigkeit, 10.-13.05.2012, Brixen
2012 werden die Tage der Nachhaltigkeit bereits zum zweiten Mal Menschen aus Wirtschaft, Politik und der breiten Öffentlichkeit zu nachhaltigem Handeln inspirieren und ermutigen. Im Zentrum der Tage steht ein eineinhalbtägiger Wirtschaftskongress, der Unternehmern alternative Wirtschaftsweisen und ihre Vorteile aufzeigt. Verschiedenste Veranstaltungen in Kultur, Kulinarik, Film und Spiel bieten Jung und Alt die Möglichkeit, nachhaltige Lebensweisen aus verschiedensten Blickwinkeln zu entdecken.  ... [weiterlesen]
 
Best Practice|G-M

"Nachhaltigkeit ist unser Kerngeschõft"

ista International GmbH
Viele verbinden den Namen ista in Deutschland bisher vor allem mit der jährlichen Heizkostenabrechnung. Wenigen ist bekannt, dass der jährliche Energieverbrauch um 15 bis 25 Prozent reduziert wird, wenn individuell abgerechnet wird. ista setzt selbst konsequent auf nachhaltiges Wirtschaften: Seit 2009 baut das Essener Unternehmen ein konzernweites Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement auf und positioniert sich als Dienstleister rund um effizientes Energiemanagement.  ... [weiterlesen]
 
Best Practice|T-Z

Seit 100 Jahren "Gr³n" verwurzelt

UPS
Wer kennt Sie nicht, die freundlichen Boten im stets ordentlichen Outfit, die Pakete in ökologisch verantwortlichen Verpackungen CO2-arm vor die Türe bringen. Erneut ist es durch Einsparung und ausgefeilteTechnologien gelungen, die Kraftstoffmenge für die Paketzustellung zu senken und somit über 102 Mio. km, das bedeutet 68.000 Tonnen Abgase (allein in USA) einzusparen - so nachzulesen im jüngsten UPS Nachhaltigkeitsbericht (www.ups.com/sustainability).  ... [weiterlesen]
 
Best Practice|G-M

Waldinvestment

Unternehmen und Umwelt profitieren gleicherma¯en
Ökologisches Engagement liegt im Trend, ebenso wie alternative Kapitalanlagen. Für Unternehmen zählt bei allem Umweltbewusstsein jedoch auch der ökonomische Nutzen. Dass sich diese beiden Aspekte nicht ausschließen müssen, zeigt die Miller Forest Investment AG mit ihren engagierten und renditestarken Projekten im Bereich Waldinvestition.   ... [weiterlesen]
 
Fachbeitrõge|Themen|Mobilitõt

Batterien f³r die E-Mobility

... jenseits von Mythen
Nun wird es ernst. Nach vielen Prototypen und Feldversuchen werden die Elektroautos einer breiten Kundschaft zugänglich. Nissan hat bereits über 20.000 Leaf verkauft. GM/Opel baut gerade seine Produktionskapazitäten für Volt/Ampera massiv aus. Beide Hersteller könnten derzeit mehr Autos verkaufen, als ihre Produktion hergibt. Hinter den Kulissen der globalen Autoindustrie stehen viele Elektroautos kurz vor der Serienreife.  ... [weiterlesen]
 
Fachbeitrõge|Praxis|Unternehmensf³hrung

Der Medici-Effekt

DIE L÷sung f³r die deutsche Wirtschaft?
Ein Blick über den unternehmerischen Tellerrand in kreativer Auseinandersetzung mit Wissenschaftlern, Künstlern und Querdenkern erwies sich bereits in der Renaissance als höchst effektiv. Diese Inspirationsquellen klug zu nutzen bekäme auch der heutigen Wirtschaft gut.  ... [weiterlesen]
 
Videos|Dokumentarfilme

Das Projekt Insel Kirr

Machen Sie mit!
Naturefund will mit dem Nationalparkamt Vorpommern Flächen auf der Insel Kirr kaufen und schützen. Das intakte Prielsystem auf der Insel und die ausgedehnten Salzgraswiesen sind Lebensraum für zahlreiche heimische und bedrohte Arten, wie Alpenstrandläufer oder Säbelschnäbler.  ... [weiterlesen]
 
Aktuelle Meldungen

Green Economy - from intention to action

SusCon 2012: Globale "Green Economy" braucht zukunftsfõhige Wirtschaftsmodelle
Vom 27. bis 28. November wird die 3. International Conference on Sustainable Business and Consumption - SusCon - erstmals in Bonn stattfinden. Im Jahr der Rio+20 Konferenz geht die SusCon nicht nur in eine UN-Stadt, sondern nimmt sich auch des Themas "Green Economy" an. Als Wirtschaftskonferenz sucht die SusCon bewusst die Nähe zu internationalen Verbänden und Regierungsorganisationen. Unternehmen sind weder alleine verantwortlich für die globale(n) Krise(n), noch können sie Wirtschaften auf diesem Planeten alleine nachhaltiger gestalten. Gemeinsames Handeln aller gesellschaftlichen Gruppen ist erforderlich. SusCon 2012 leistet einen Beitrag zum Diskurs: Wie sieht Wirtschaften innerhalb der Grenzen des Planeten Erde in Zukunft aus?  ... [weiterlesen]
 
Aktuelle Meldungen

ALBA Group und Deutsche Post bieten kostenlosen und bequemen Recyclingservice f³r Elektro-Kleingerõte

Bundesweite Sammlung f³r den Klimaschutz
Die ALBA Group, eine der führenden Unternehmensgruppen für Recycling und Rohstoffrückgewinnung, wird exklusiver Partner der Deutschen Post für die fachgerechte Verwertung von Elektro-Kleingeräten aus Privathaushalten. Die beiden Unternehmen verständigten sich unter dem Projektnamen ELECTRORETURN für zunächst ein Jahr auf eine gemeinsame Recyclingkooperation.   ... [weiterlesen]
 
_ber uns|Jobs

Mit uns nachhaltig wachsen...

forum Nachhaltig Wirtschaften sucht eine/n Redakteur/in!
Jetzt aktiv die Zukunft positiv mitgestalten: Das Team des ALTOP-Verlags sucht ab sofort eine(n) Redakteur(in).  ... [weiterlesen]
 
Aktuelle Meldungen

Kein Stress mit dem Stress: "Tage der Entschleunigung" vom 29. Mõrz - 1. April oder 26. - 29. Juli 2012 im Allgõu

faszinatour bietet Stressmanagement-Seminar im Hotel Hubertus Alpine Lodge & Spa
IMMENSTADT, 8. Februar 2012 - Vom richtigen Umgang mit Stress: Gemeinsam mit dem Hotel Hubertus Alpine Lodge & Spa bietet der Outdoorspezialist faszinatour vom 29. März - 1. April erneut das Stressmanagement-Seminar "Tage der Entschleunigung" an. Zusätzlich gibt es im Sommer einen zweiten Termin vom 26. - 29. Juli. Dabei können die Teilnehmer in der perfekt entspannten Umgebung der Allgäuer Bergwelt wertvolle Einblicke in ihr individuelles Arbeits- und Lebenskonzept gewinnen und dieses neu ausrichten.   ... [weiterlesen]
 
Aktuelle Meldungen

Wissenschaft im Dienste der Nachhaltigkeit

Schavan und R÷ttgen er÷ffnen Wissenschaftsjahr 2012 "Zukunftsprojekt Erde"
Städte und Kommunen sind entscheidende Akteure für die Entwicklung einer nachhaltigen Lebensweise. Sie spielen daher auch eine zentrale Rolle im Wissenschaftsjahr 2012 "Zukunftsprojekt Erde, das Bundesforschungsministerin Annette Schavan heute gemeinsam mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen sowie 25 Vertretern von Städten, Gemeinden und Landkreisen in Berlin eröffnet hat.  ... [weiterlesen]
 
Aktuelle Meldungen

Bachelorarbeit: Teilnehmer gesucht

Onlinebefragung zur Arbeitgeberattraktivitõt
Im Rahmen meiner Bachelorarbeit am Lehrstuhl für Personalmanagement an der Universität Gießen führe ich derzeit eine auf Deutschland begrenzte Online-Umfrage durch. Gegenstand der Untersuchung ist die Analyse der Arbeitgeberattraktivität.   ... [weiterlesen]
 
Aktuelle Meldungen

Gute Nachrichten von Love Green

Wachstumsmõrkte, Kultobjekte & ein Blatt voller Energie
Love Green klärt seine Freunde in dieser Woche wieder einmal über die guten Dinge des Lebens auf: "Warum Bio ein Wachstumsmarkt ist", "Warum wir bald künstliche Blätter auf unseren Dächern montieren" und "Wie Designer den Sprung ins Museum schaffen".  ... [weiterlesen]
 
Stellenmarkt

Changemaker f³r eine nachhaltige Zukunft gesucht!

Nachhaltige Entwicklung braucht Menschen, die mehr k÷nnen als Karriere machen - das Programm f³r Young Professionals "Young Leaders for Sustainability" startet in die dritte Runde
Sie stehen am Anfang Ihrer beruflichen Entwicklung und möchten wissen, wie Sie positiven gesellschaftlichen Wandel konstruktiv mitgestalten können? Sie sind der Meinung, dass es guten Dialog braucht, um innovative, ökonomisch, sozial und ökologisch verantwortliche Lösungen für globale Herausforderungen zu finden? Und Sie sind überzeugt, dass nachhaltige Entwicklung und eine faire Gestaltung der Globalisierung uns alle angeht und nur durch die Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure erreicht werden kann?  ... [weiterlesen]
 
Aktuelle Meldungen

Elektroauto als Firmenwagen

Feldversuch zeigt hohe Akzeptanz
Im Projekt "Future Fleet" haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SAP AG 27 Elektroautos als Firmenwagen getestet. Das ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung hat die Akzeptanz und die Attraktivität der Elektro-Dienstwagen untersucht.  ... [weiterlesen]
 
TOP-Events|2012

CSR-Talk, 1. Mõrz 2012, Frankfurt am Main

"Was sind uns gesunde Wohnungen und B³ros wert?"
Kennen Sie das Sick-Building-Syndrom? Über eine Million Betroffene leiden angeblich in Deutschland unter schlechten Wohn- und Arbeitsbedingungen, die durch falsches Bauen, unzureichende Belüftung oder gar chemische Substanzen verursacht werden. Wie teuer kommt es, wenn bei Altbauten frühere Fehler zu korrigieren sind und wer finanziert das? Wie sollte man bei Neubauten gesundheitliche Risiken und Wohlfühlfaktoren berücksichtigen? Und wie passt das Ganze mit Energiesparen, Ressourcenschonung und Klimaanpassung zusammen? Darum geht es beim CSR-Talk am 1. März in Frankfurt.  ... [weiterlesen]
 
Aktuelle Meldungen

Branchenweit einmalig: DPD transportiert alle Pakete ohne Aufpreis CO2-neutral

Einf³hrung in Deutschland, Frankreich, UK, den Niederlanden und BeLux ab Juli 2012
Aschaffenburg, 14. Februar 2012 - Der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD wird ab Juli 2012 als erstes und einziges Unternehmen in der Branche der Kurier-, Express- und Paketdienste alle Pakete CO2-neutral versenden - ohne dafür einen Aufpreis zu verlangen. Total Zero heißt das Prinzip der freiwilligen Selbstverpflichtung zum CO2-neutralen Versand, das in den fünf wichtigsten Märkten von DPD eingeführt wird: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, die Niederlande und Belux. Ein für DPD neu entwickelter CO2-Rechner ermöglicht zudem eine exakte Berechnung der CO2-Emissionen individueller Kunden - bis hin zur einzelnen Sendung.   ... [weiterlesen]
 
Best Practice|A-F

Vorbildhafte soziale Arbeit im Gesundheitswesen:

Zehn Projekte f³r den Aspirin Sozialpreis 2012 nominiert
Bayer Cares Foundation zeichnet zum dritten Mal innovative sozialmedizinische Initiativen aus / 107 Bewerbungen aus ganz Deutschland / Preisverleihung am 10. Mai 2012 in Berlin Leverkusen, 14. Februar 2012 - Sozialmedizinische Hilfsprojekte leisten einen bedeutenden Beitrag für das deutsche Gesundheitswesen, in dem sie dort einspringen, wo der staatliche Spielraum endet. Mit dem "Aspirin Sozialpreis" zeichnet die "Bayer Cares Foundation" jedes Jahr soziale Innovationen im Gesundheitsbereich aus. Aus 107 Bewerbern sind zehn vorbildhafte Projekte für den Preis 2012 nominiert.   ... [weiterlesen]
 
Aktuelle Meldungen

Gr³ne Disko spart Kosten

Die Clubszene soll nachhaltig werden
Ein Club oder eine Diskothek durchschnittlicher Größe verbraucht im Jahr den Strom von 40 Drei-Personenhaushalten und produziert circa 90 Tonnen CO2. Diese enorme Menge verursacht entsprechend hohe Kosten von bis zu 40.000 Euro im Jahr. Die Stadt Frankfurt verursacht jährlich fast sieben Millionen Tonnen CO2 im Energiebereich. Das Projekt der Green Music Initiative (GMI) bietet die Chance, Clubbesucher und somit die Energieverbraucher von morgen zu erreichen.  ... [weiterlesen]
 
Videos|Firmendarstellungen

gugler* goes Cradle to Cradle«:

So w³rde die Natur drucken.
gugler* hat es als weltweit erstes Druckunternehmen geschafft, ein zertifiziertes Druckprodukt nach den Kriterien von Cradle to Cradle® zu entwickeln. Wie das funktioniert, sehen Sie bei uns in einem amüsanten Video.  ... [weiterlesen]
 
_ber uns|Unser Team

"Schuld ist die Schwester!"

Arno Wendt, Mediaplanung
Als frisch gebackener Medienkaufmann ist Arno Wendt bei ALTOP für die Kundenbetreuung rund um das Thema Anzeigen und unterstützend in der Buchhaltung tätig. In den nächsten Zeilen erfahren Sie, was seine ersten Kontaktpunkte mit dem Thema Nachhaltigkeit waren und was seine Aufgaben im Verlag sind. Was Schwestern doch für einen Einfluss haben... Ich glaube es ist meiner großen Schwester zuzuschreiben, dass ich heute ein nachhaltig geprägtes Leben führe und auch beruflich auf diese Schiene aufgesprungen bin. Meine ersten Erinnerungen im Zusammenhang mit Bioprodukten verbinde ich mit großen Paketlieferungen von Waschbär, die an meine ältere Schwester adressiert waren. Diese förderten dann Holzzahnbürsten, Holzkulis oder auch Geschenkpapiergummis aus nachhaltig gewonnenem Kautschuk zu Tage. Das alles war für mich anfangs nicht wirklich nachvollziehbar, aber meine Schwester wurde nie müde uns zu "predigen", wie wichtig der verantwortungsvolle Umgang mit unseren Rohstoffen ist. So wurde der abendliche Familienspaziergang immer mit dem Milchholen beim nahe gelegenen Bauernhof verbunden und auch die Brötchen am Wochenende wurden nur im Stoffbeutel transportiert. In meiner Jugend kam ich über Freunde dann zu den Pfadfindern, wo mein Bewusstsein für unsere Umwelt weiter wuchs.  ... [weiterlesen]
 
99seconds.tv

99 seconds for the future of biodiversity

von Dr. Antje von Dewitz (VAUDE Sport)
Als Outdoor-Ausrüster hat VAUDE ein intrinsisches Interesse die Biodiversität zu schützen. Seit 2008 hat das Outdoor-Unternehmen das gesamte unternehmerische Tun auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.  ... [weiterlesen]
 

Wissen Sie schon das Neueste zum Thema CSR?


Das im Januar 2012 erschienene Heft mit dem Schwerpunkt "Elektromobilität" und dem Special "Kunst, Kultur & Nachhaltigkeit" kann zum Preis von 7,50 € zzgl. 3,00 € Porto & Versand (innerhalb von Deutschland) bestellt werden. Oder fordern Sie gleich Ihr persönliches forum-Abo an.


Die internationale Ausgabe 1/2011 hat den Schwerpunkt "On the road to a Green Economy". Sie kann zum Preis von 7,50 € zzgl. Porto & Versand bestellt werden.




Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.forum-csr.net!

Für technische Fragen wenden Sie sich bitte an: Uta Dobler u.dobler@eco-world.de

Redaktion: Tina Teucher
t.teucher@forum-csr.net


Newsletter abbestellen oder E-Mail-Adresse ändern:
Geben Sie bitte HIER Ihre E-Mail-Adresse an und klicken Sie auf den Button "Ändern" oder "Kündigen".

P.S. Wenn Ihnen unser Service gefällt, versenden Sie diesen Newsletter mit einer kurzen Empfehlung an Bekannte und/oder Geschäftspartner.
Vielen Dank!



Impressum
www.nachhaltigwirtschaften.net ist ein Informationsangebot der:
ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft
für umweltfreundliche Produkte mbH
Gotzingerstr. 48
D-81371 München
und Mitglied im Verbund der ECO-World Portale:
www.eco-world.de - die Plattform für Umweltinfos und modernes Leben
www.eco-wellness.de - sanfte Gesundheit und ein genussvolles Leben
www.eco-travel.de - das Erlebnisportal für sanftes Reisen und nachhaltigen Tourismus
shop.naturalbeauty.de - alles für Ihre natürliche Schönheit
www.oneworld.de - bewährte Internetsoftware und kompetente Weblösungen

Kontakt:
Tel.: 0049 (0)89 74 66 11-0
Fax: 0049 (0)89 74 66 11-60
E-Mail: info@eco-world.de
URL: www.eco-world.de

Geschäftsführer: Fritz Lietsch

Registergericht: Amtsgericht München
Registernummer: HRB 74925

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 129284423

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §10 Abs. 3 MDStV:
Fritz Lietsch (Anschrift wie oben)
 
Ein Angebot von: www.ECO-World.de, das Portal für ein bewusst genussvolles Leben & ökologisch nachhaltiges Handeln B.A.U.M. - Bundesdeutscher Arbeitskreis f³r Umweltbewusstes Management e.V.
>  



Bestellen Sie noch heute den kostenlosen forum Newsletter, dann sind Sie immer gut informiert!Kostenlosen forum Newsletter bestellen: immer gut informiert.
 
Content-Partner:
One Planet Crowd B.V.
 
   forum GEWINNSPIEL

09.09.2014 in Hamburg
Workshop Diversity Management
Find us on Facebook
Arbeitsmarkt Ausbildung B.A.U.M. e.V. Code of ConductCorporate Social Responsibility Corporate Volunteering CSR Emissionshandel Energie energieffizient erneuerbar ethisch fair Fundraising gesellschaftliche Verantwortung Global Compact Globalisierung Good Governance Grünes Geld Industrie Investitionen Klimaschutz Klimawandel Konsum Management nachhaltig Nachhaltigkeitsbericht Ökologie Ökonomie Qualifizierung ressourcenschonend Solarenergie soziales Engagement Sponsoring Supply Chain sustainability umweltschonend Unternehmen Verantwortung Werte Wirtschaft
Handbuch Standardsoftware im betrieblichen Umweltschutz


Nachhaltig wirtschaften mit Methode. Nutzen Sie den N-Kompass jetzt 4 Wochen gratis!